Aufschaltung

Mehr Sicherheit durch Aufschaltung

Eine Einbruchmeldeanlage kann auf verschiedene Arten wirken. Es gibt die Möglichkeit der Internwarnung, zum Beispiel bei Wasseraustritt oder Rauchmeldern. Weiter gibt es den Internalarm. Er schreckt den Täter ab und warnt gleichzeitig im Haus anwesende Personen, dass etwas nicht in Ordnung ist. Außerdem gibt es den Fern- oder sogenannten stillen Alarm. Hier wird die Alarmmeldung an eine externe Stelle Ihrer Wahl weitergeleitet, denn: Wer kümmert sich, wenn Sie nicht zu Hause sind? Was nützt es Ihnen, wenn Ihre EMA einen Alarm meldet, aber keiner ist da, um nach dem Rechten zu sehen?

Wie komfortabel darf Ihre Einbruchmeldeanlage sein?

sicherheitsdienst

Wir bieten Ihnen verschiedene Möglichkeiten, Ihre Einbruchmeldeanlage aufzuschalten:

Zum Beispiel auf Ihr Handy. Im Alarmfall werden Sie direkt informiert und können geeignete Maßnahmen treffen. Zum Beispiel Nachbarn oder Familienangehörige informieren, die Polizei anrufen oder per Kamera-App selbst vor Ort nach dem Rechten sehen. Es könnte ja auch ein Fehlalarm sein.

Sie können aber auch eine Notrufleitstelle mit Ihrer Sicherheit beauftragen. Ihre Anlage wird bei einem Fachunternehmen der Wach- und Sicherheitsbranche aufgeschaltet. Sie erhalten von uns Ihren persönlichen Alarmplan ausgearbeitet, an Hand dessen künftig die Notrufleitstelle Ihre Anlage 24h rund um die Uhr betreuen wird. Alle Formalitäten werden durch uns abgewickelt und Sie können sich entspannt zurück lehnen.

Selbst um die SIM-Karten zur Datenübertragen kümmern wir uns für Sie. Dies ist ein wichtiger Bestandteil Ihrer funktionierenden Einbruchmeldeanlage. Ist das Handy-Netz in Ihrem Gebiet nur schwach abgedeckt, kann es zu Fehlermeldungen oder Funktionsstörungen kommen. Aus unserer langjährigen Erfahrung heraus, finden wir die für Ihre Region geeignete SIM-Karte und verwalten auch deren Nutzung für Sie.